UNSERE GEBURTS[TAGS]FEIER

Am 02. Oktober 2022 fand unsere offizielle und öffentliche Festveranstaltung zur Gründung der KINDERFEUERWEHR statt. Durch Corona ausgebremst, war es auf dem Tag genau auch gleichzeitig schon der 2. Geburtstag.

Eine überwältigende Zahl an Besuchern sowie namhafte Gäste machten sich auf den Weg, um mit uns gemeinsam diese Party zu feiern.

Ab 14:00 Uhr standen die Feuerwehrtore offen und boten einen bunten Blumenstrauß an Attraktionen. Hüpfburg, Schlauchkegeln, Riesen-Wackelturm, Bastelstation, Kübelspritze, heißer Draht, Feuerwehr-Bobby-Cars, Technikschau, Erbsen schlagen, „Vier-gewinnt“ im Großformat, „Selfi-Ecke“ in echter Feuerwehr-Einsatzkleidung oder Kinderschminken mit dem

Oberoelsnitzer Carnelvalsverein.

Für die Erwachsenen gab es u.a. die Möglichkeit, sich eine Rettungskarte fürs Fahrzeug ausdrucken zu lassen oder bei einem Geschicklichkeitsspiel mit dem „Spreizer“ (hydraulisches Rettungsgerät) Stärke zu beweisen.

Pünktlich 15:00 Uhr fiel der unüberhörbare symbolische Startschuss aus der Kanone der Schützengemeinschaft Oelsnitz e.V. und eröffnete somit den offiziellen Teil der Veranstaltung.

Dabei standen die Mitglieder unserer KINDERFEUERWEHR als „Nummer 112“ voll im Mittelpunkt und nahmen Grußworte unserer Stadtwehrleiterin Marleen Clauß, des Bürgermeisters Herrn Thomas Lein, des Landrates Herrn Rico Anton, der Landes- und Kreisjugendfeuerwehr sowie von weiteren Feuerwehren, wie auch aus unserer Partnerstadt Chodov (Tschechien) entgegen. Alle hatten großzügige und sehr passgenaue Präsente im Gepäck, über welche wir uns riesig freuten.

Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern der KINDER- und JUGENDFEUEREHR mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen oder der Verein „Oelsnitzer Feuerwehrfreunde“ mit Currywurst und Pommes. Für die Nachhaltigkeit gab es sogar Mehrwegbecher von unserem „Phelix“, welcher sicherlich auch seinen Weg in das ein oder andere Zuhause gefunden hat.

Das wohl unübertroffene Highlight des Tages bildete eine Einsatzpräsentation etwas anderer Art, welche im wahrsten Sinne „ans Herz ging“. Die Kids der KINDERFEUERWEHR lieferten gemeinsam mit den aktiven Kameradinnen und Kameraden, dem Rettungsdienst und auch der Polizei eine „hybride“ und sehr emotionale Vorführung.

Im Wechselspiel zwischen Video auf Großbildschirm und Real-Darstellung trieb es den ein oder anderen Zuschauer durchaus Tränen in die Augen. Schließlich aber mit „Happy End“!

Zurück