Einer von uns... Christian Pelz

Wer bin ich?

Christian Pelz, 31 Jahre, 2 Kinder, Notfallsanitäter und leidenschaftlicher Motorradfahrer

Seit wann bin ich bei der Feuerwehr?

Seit 2007 – zunächst ca. ein Jahr zum „Schnuppern“ und im Jahr 2008 absolvierte ich dann meine Ausbildung zum Feuerwehrmann.

Wie bin ich zur Feuerwehr gekommen?

Damals hatte ich einen Freund zum Ausbildungsdienst in die Feuerwehr gefahren. Die Technik und das „Gewusel“ auf dem Hof hat mich dort sofort fasziniert. Drei Wochen später habe ich mich auf gemacht, um mir das Ganze selbst mal genauer anzusehen. Dadurch habe ich Blut geleckt und bin dabeigeblieben.

Welche Aufgaben/Funktionen übe ich dort aus?

Nachdem ich die Ausbildung zum Feuerwehrmann abgeschlossen hatte, folgten schnell weitere Lehrgänge, wie z.B. Sprechfunker, Truppführer, Maschinist und Gruppenführer. Daneben absolvierte ich verschiedene Sonderlehrgänge und bin als Gerätewart zuständig für die Wartung und Instandhaltung der Technik.

Warum mache ich das?

Ich bin sehr technikinteressiert und arbeite gern in Situationen, von welchen die Bevölkerung eher „abgeschirmt“ wird. Außerdem treffe ich selbst gern Entscheidungen, welche dazu beitragen anderen zu helfen. Ich habe ein ziemlich ausgeprägtes „Helfersyndrom“, schon allein durch meinem Beruf.

Das wünsche ich mir:

Ich wünsche mir natürlich mehr Nachwuchs, auch in Form von Quereinsteigern. Von unserer teilweise sehr modernen und medial geprägten Gesellschaft, wünsche ich mir mehr Verständnis und Achtung für unsere unentgeltliche Arbeit.

Zurück